Der Betrug am Staat

Hey Phil,

mir schoss gerade wieder etwas durch den Kopf. Ich hab mich nämlich schon wieder über die Telekom geärgert.
Wir als alte Weltverbesserer haben ja schon oft über diese Zustände gesprochen. Es ist wirklich ein Beschiss an uns alle. Wir werden gemelkt wie die letzten Kühe.

Grundsazt jedes Staates sollte sein, dass bestimmte Bereiche einfach nicht Privatisiert werden dürfen. Der Staat begibt sich ja sonst in totale Abhängigkeit ohne jegliche Kontrolle. Diese Bereiche müssen beim Staat bleiben (tun sie aber nicht mehr)

- Kommunikationswesen (Internet, Mobil, Festnetz etc.)

- Wasser

- Energie

- Verkehr

Diese Bereiche bilden die Grundstrucktur jedes Staates.
Zwei (Kommunikation und Energie) sind ja schon so gut wie Privatisiert. An dem Rest arbeiten die noch.

Aber zurück zur Telekom. Ich hab mir mal ein paar Zahlen angeschaut um mir der Ausmaße dieses gigantischen Betrugs vor Augen zu führen.
Grundlage für die eigenen Berechnungen waren Telefonnutzer von 30 Mio. Würde also jeder davon 20 € im Monat zahlen, ergeben sie ein Umsatz von 7 Mrd. Euro

In Wirklickeit macht die Telekom und T-Mobile einen Gesamtumsatz von 13,5 Mrd. Euro. Dies bedeutet über 6 Mrd. werden wir pro Jahr beschissen. Jahr für Jahr.

Was das perverse daran ist?
Die gesamte Infrastruktur bezahlte der Deutsche bereits. Die Kupferkabel die in jedes Haus führen sind liegen dort seit mehr als 50 Jahren. Zuerst konnte man nur Telefonieren. Dann kam ISDN und jetzt DSL. Alles über die selben Kabel.

Okay, die Endpunkte wurden einfach getauscht. Neue Switche, Knoten, Server etc.

Aber ich denke, dass mit 7 Mrd. pro Jahr abbzgl. der Technikkosten doch dafür ausreichen würden. Die staatliche Telekom sollte wie ein normales Unternehmen geführt werden, jedoch ohne Gewinn zu machen. Und wenn: Dann in Rücklagen und für Großprojekte zur Realisierung von neuen Techniken. Wenn man es "Privat" führen würde, dann schliefen die Beamten auch nicht ein und sind gezwungen Alternativen und neue Technologien zu entwickeln.

Wenn ich telefoniere oder ins Internet gehe, dann kostet das nichts. Die Leitungen sind da, die Server arbeiten von allein. Lediglich ein Wartungsaufwand wäre zu bezahlen und der könnte ja mit der Grundgebühr abgedeckt sein.

Der Vorteil für jeden: Internet, Handy, Festnetz - alles Umsonst. Ganz im Sinne der Informationsgesellschaft. Selbst wenn der Umsatz abbzgl. Kosten nicht ausreichen würde: Eine einmalige Summer von 50 € bei 30 Mio Menschen zur Finanzierung von flächendeckendes Internet.

Wie läufst statt dessen? Der Staat muss mal wieder zahlen, damit jeder Internet hat. Er baut also die Technik und wir zahlen das mit den Steuern. Dann werden wir immer wieder mit überhohten Preisen zur Kasse gebeten und zwar von der Telekom und Co.

Für was?
Für die Telekom und Co. Aktionäre. Für nichts anderes. Ein Betrug an uns alle. Aber niemanden interessierts. Wir geben alles aus der Hand und zahlen und zahlen und zahlen.

Wir sind zu faul geworden uns dagegen zur Wehr zu setzen. Es interessiert einfach nicht. Wir zahlen und freuen uns noch über die tollen Tarife.

Nun gut. Immerhin beim DSL war es nicht merh möglich pro Minute Abzurechnen. Flat Rates kamen für 20 €. Früher oder später wird es eh auf eine Pauschale für alles hinauslaufen. Nur statt vielleicht 20 € dann eben auf 100 €.

Bei der Energie ist es das selbe. Das Kartellamt musste sich schon einschalten, weil die Bescheissen wo sie nur können. Die Kraftwerke wurden einst vom Staat gebaut. Das selbe Spiel. Immer und immer wieder.

Es ist Lobbyismus. Demokratie - das ich nicht lache. Das ist schon lange vorbei. Die "schlauen" Mächte haben wiedermal alle Verprellt. Es ist wie im Mittelalter. Der König nimmt den Bauern alles weg, nur soviel, dass sie gerade noch Leben können. Heute ist es das selbe. Nur in einem anderen Gewand.

Wozu die Geschichte studieren, wenn es immer wieder das selbe ist? Wieso wird daraus keiner Schlauer?

Verrückte Welt. Es regt mich auf, es macht mich fertig. Diese endlose Verarsche von allen Seiten und die Machtlosigkeit der Masse, weil alle träge und Müde geworden sind. Lieber zahlen ohne Ende als sich die Arbeit zu machen um zu sagen: "Stopp! So nicht!"

Wir oder Sie wollen es nicht anders. Es muss so sein.

Und das melken geht weiter.

liebe grüße

F.

12.8.09 14:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen